Papptellertrick Buch Trick 17 Küche (c) Frechverlag

Lifehacks für die Küche

Von ,

Für alle, die in ihrer Küche Werkstatt-Atmosphäre und das Unübliche vermissen, gibt es ein Buch: „Trick 17 – Küche“ kommt mit 222 genialen Lifehacks und Rezeptideen, die teils komplett aus der Art schlagen. Zeit wird's: Wer sagt, dass man in der Küche alles immer genau so und nur mit offiziellen Küchengeräten machen darf? Langweilig!

Pappteller als Spritzschutz fürs Rührgerät (c) FrechverlagOmas Tipps und Tricks heißen heute „Lifehacks“. Übersetzt bedeutet das so viel wie „Lebenskniffe“, hört sich im Deutschen aber gleich so nach Lebensplanung an. Eigentlich ist es nämlich total praktisch und situativ gemeint. Lifehacks sollen profane Alltagsprobleme lösen, und das einfach und ohne Extraaufwand oder Extraanschaffungen.

Zwei, die sich für solche unkonventionellen Lösungen seit Jahren interessieren, sind Benjamin Behnke und Kai Daniel Du. Ihr erstes Buch, „Trick 17 – 365 Alltagstipps: Lifehacks für alle Lebenslagen“, war wochenlang auf der Ratgeber-Bestenliste. Ihre nächste Sammlung nützlicher Tricks haben sie dann der Küche gewidmet. „Trick 17 – Küche“ ist voll erstaunlicher neuer Macharten rund ums Kochen, Backen, Grillen, Servieren, Aufbewahren und Aufräumen. Allein die Idee, einen Pappteller als Spritzschutz beim Teigrühren zu verwenden (siehe Foto), ist so simpel wie genial.

Akkuschrauber bringt Pfeffermühle in Fahrt (c) FrechverlagGegenstände zweckentfremden und dadurch innovative Macharten für den Küchenalltag zu erfinden – das ist es, was die „Kitchenhacks“ ausmacht, die Ben und Kai teils selbst erfunden, zum Großteil aber von vielen einfallsreichen Menschen zusammengetragen haben. Dazu gehört auch die Idee eines erfinderischen Heimwerkers, den Akkuschrauber dafür einzusetzen, die Pfeffermühle zu drehen, um einen Krampf im Handgelenk zu vermeiden. Die „Turbomühle“ (siehe Foto) ist nicht das einzige Beispiel in dem 320-Seiten-starken Schmöker für den Kücheneinsatz des Akkubohrers. Auch Sahne oder Eiklar werden damit schneller steif. Der Stiel des Schneebesens muss dafür aber entsprechend dünn sein. Eischnee gelingt auch nochmal schneller, wenn man Zitronensaft dazu gibt.

Partysnack mit Wackelpudding gefüllte Orangen (c) FrechverlagDas Buch enthält eben nicht nur Tricks, wie man neuartige Küchen-Werkzeuge erschafft, sondern auch ungewöhnliche Rezeptideen, z. B. Arme Ritter, Omelett oder Fleischklops in der Tasse. Wer kein Gluten verträgt, wird hier auf die Idee gebracht, doch mal zerstoßene Kartoffelchips für die Panade zu verwenden. Schmeckt super und kostet viel weniger als das glutenfreie Paniermehl aus dem Biomarkt. Lecker (und ein Hingucker) sind auch die „Götterhappen“ (siehe Foto). Das Innere von Orangen wird durch knallfarbene Götterspeise ersetzt – auf Wunsch mit Schuss – der perfekte Party-Snack im Sommer! Und wenn's ne Geburtstagsparty ist, ist dieses Buch das passende Geschenk:

Trick 17 Küche Ratgeberbuch (c) Frechverlag"Trick 17 - Küche" ist neben vielen weiteren Ratgeber-Bänden im Stuttgarter Frechverlag erschienen. Das dicke Buch enthält, reich bebildert, 222 Tricks und Kniffe für alle, die in ihrer Drinnen- oder Draußen-Küche mal was Neues ausprobieren und v. a. optimieren wollen. Kai, passionierter Hobbykoch, im wahren Leben Uni-Wissenschaftler, und Ben, IT-Berater, haben alle dokumentierten Küchentipps auf Herz und Nieren geprüft. Man bekommt richtig Lust, in seiner Küche wieder mehr zu experimentieren und ausgetretene Koch- und Zubereitungspfade zu verlassen.

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(1 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren