Brot auf Holzbrett mit Brotmesser auf Arbeitsplatte in der Küche, unterhalb der geöffnete Geschirrspüler

Besser nicht in die Spülmaschine

Von ,

Spülmaschinen sind keine Alleskönner - ganz im Gegenteil. Einige Materialien haben hier nichts zu suchen, will man sie am Leben halten. Es folgt eine kleine Übersicht, welche Küchengerätschaften besser von Hand gereinigt werden.

Küchenarbeitsplatte mit Holzbrett, Brot und Brotmesser. Darunter der halb geöffnete Geschirrspüler.
Holzbrettchen und Schneidemesser haben im Geschirrspüler nichts verloren. Warum? – Das Holz würde rissig und grau, das Messer stumpf.

Manche Menschen halten den Geschirrspüler glatt für einen Zauberkasten, der alles blitzeblank bekommt – vom nur halb leer gegessenen Teller Nudeln bis zur Bratpfanne und zur Espressokanne. Dem ist leider überhaupt nicht so. Einmal abgesehen davon, dass es keine Spülmaschine gibt, die Essensreste zerkleinert und absaugt, kommt das Gerät auch nicht mit jedem Material klar. Oder besser umgekeht: Nicht jedes Material verträgt das aggressive Geschirrspülmittel, welches nötig ist, um ausbleibendes Schrubben wettzumachen. Lange Rede abgekürzt: Was darf auf keinen Fall in den Geschirrspüler?

  1. Holzbrettchen, denn sie werden grau, bekommen Risse und verziehen sich.
  2. Acryl-Geschirr, da es beim Spülgang unvermeidliche Kratzer abbekommen wird.
  3. Silber, Aluminium, Bronze, Gusseisen, Zinn, Messing, Kupfer, Gold, weil sich diese Metalle und Legierungen unweigerlich verfärben. Eine Ausnahme bildet 925er Echtsilber. Dieses sollte aber nicht direkt neben Edelstahlbesteck stehen.
  4. Nicht spülmaschinenfester Edelstahl muss ebenfalls draußen bleiben. Er könnte Rostflecken bekommen oder verbreiten. Sind Metallpfannen oder -töpfe beschichtet, und die Beschichtung ist unbeschädigt, dürfen sie in der Maschine gespült werden.
  5. Schneidemesser, denn sie werden stumpf. Auch Messer mit Holzgriff gehören nicht in den Geschirrspüler – aus denselben Gründen wie beim Holzbrett weiter oben.
  6. Reiben wie für Gurken, Kartoffeln oder Muskatnuss sollten ebenfalls von Hand abgespült werden, denn auch ihre Schneideflächen werden in der Spülmaschine auf Dauer stumpf.

 

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren