offener Gaggenau-Ofen mit Pizzastein und fertiger Pizza drauf

Ofenzubehör

Von ,

Die Vielseitigkeit an Rezepten, die sich im Backofen zubereiten lassen, wird einem oft erst richtig bewusst, wenn man sich anschaut, was es alles an Ofen-Zubehör gibt!

Von Pizzastein bis Muffinbackblech: Ofenzubehör bringt einen manchmal auf ganz neue Ideen – und Rezepte! Hier zeigen wir Euch fünf solcher Gerätschaften und Co.:

offener Gaggenau-Ofen mit Pizzastein und fertiger Pizza draufBrotback-/Pizzastein

Macht Euren Herd zum Steinbackofen – einfach so: Besorgt Euch einen passenden Pizzastein, auch Keramikstein genannt, Backstein oder Schamotte Brotbackstein. Der kommt auf den mittleren Rost im kalten Backofen, den Ihr per Ober-/Unterhitze eine halbe Stunde auf 250 Grad Celsius vorheizt. Alsdann traditionell Pizza DIREKT auf den Stein geben. Keine 10 Minuten später ist sie herrlich kross – so was von lecker, mmh ... Und wieso? Weil der grobporige Stein alles Schwitzwasser aus dem Teig abgezogen hat! Auch Brot lässt sich darauf kross(er) backen!

Le Creuset MuffinblechMuffinblech

Bei Muffinblechen hat man inzwischen die Qual der Wahl, denn erstens gibt es sie nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch mit ganz unterschiedlichen Motiven, z.B. in Halloween- oder Schneeflocken-Form. Ob aus Silikon oder als antihaftbeschichtetes Blech (hier von Le Creuset) – das ist Geschmackssache, aber in jedem Fall sehr viel leichter zu handlen als die labilen Papierbackformen!

Le Creuset Waffelbackform ProIdeeWaffelbackform

„Mama, Waffeln backen!“ – Wenn man diesem Wunsch nachkommt, läuft das darauf hinaus: Mama steht in der Küche am Waffeleisen, und alle anderen sitzen mampfend am Tisch. Anders mit einer Waffelbackform (hier von Lurch), denn darin backt Ihr statt einer Waffel sechs Stück auf einen Streich – köstlich knusprig und ebenfalls beidseitig gleichmäßig gebräunt. Keiner muss mehr auf seine Waffel warten, keine(r) arbeitet, während die anderen schlemmen. Und kein Teig läuft über, haftet am Waffeleisen oder tropft auf die Arbeitsplatte.

Römertopf

Römertopf mit Gemüse und Fleisch befülltVerblüffend modern, der gute alte Römertopf unserer Eltern: Hierdrin kann man Speisen fettfrei und vitaminschonend auf einfache Art und Weise zubereiten. Ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Süßspeisen, alles wird zart, saftig und voll aromatisch. Der Multifunktionstopf aus Ton wird vor dem Gebrauch gewässert und gibt dann beim Garen im Backofen nach und nach die Feuchtigkeit wieder ab. Unbedingt ausprobieren!

Bratschlauch

Ähnliches Prinzip wie beim Römertopf, nur dass man hinterher keinen Topf abzuspülen braucht, und "jeder sein eigenes Päckchen" bekommt. Genauso genial um eine ganze Mahlzeit mit allen Beilagen auf einmal im Ofen zuzubereiten und dabei auch noch kaum Kochdünste zu erzeugen: Im Bratschlauch einfach alles aufeinander stapeln, idealerweise Fisch, z.B. auf Karotten, Süßkartoffeln, Spinat etc. Bei ca. 180 Grad für ungefähr eine halbe Stunde ins Rohr, und der Genuss kann starten! Anstelle eines fertigen Bratschlauchs lässt sich auch einfach ein Bogen Backpapier verwenden, den man nach fertiger Schichtung oberhalb und seitlich zusammenfaltet und festtackert!

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren