Geschirrabtropfschrank in der Küche

Praktisch: Geschirrabtropfschrank

Von ,

Oberschränke, die es in sich haben: zum Beispiel ein Gitter, auf dem sperriges Geschirr, das nicht in den Geschirrspüler passt, abtropfen und auch gleich bleiben kann.

Oberschrank als Geschirrabtropfschrank
Bodenloser Hängeschrank mit integriertem Abtropfgestell über der Küchenspüle

Oberschränke können so praktisch sein, gerade wenn sie mit doppeltem Nutzen ausgestattet sind. Das ist hier der Fall, denn diese Art Geschirrabtropfschrank ist innen mit einem Gitter ausgerüstet, auf dem gespültes Geschirr trocknen und zugleich gelagert werden kann.

Platzsparender Geschirrabtropfschrank

Gerade in kleinen Küchen, in denen eine Geschirrspülmaschine gar keinen Platz findet, macht sich so eine Art bodenloser Oberschrank bezahlt. Schließlich spart er doppelt Platz und außerdem Arbeit, weil das gespülte Geschirr nach dem Trocknen im Abtropfgestell nicht noch verstaut werden muss – und zusätzlich noch der Geschirrständer.

Hygienischer abtrocknen ohne Handtuch

Abgespültes Geschirr an der Luft trocknen zu lassen, ist übrigens viel hygienischer, als dieses mit dem Küchenhandtuch abzutrocknen. Denn egal wie heiß das Geschirrtuch gewaschen worden ist, werden damit beim manuellen Abtrocknen doch immer Keime auf dem Geschirr verteilt.

Geschirrabtropfschrank über der Küchenspüle - Vater und Sohn beim Abspülen
Offene Alternative mit Plastikwannen, die das Wasser auffangen. Nachteil ist hier, dass das Geschirr ungeschützt steht und mit Staub und Kochwrasen wieder verschmutzt werden kann.

Zurück zur Übersicht
Bewertungen
(0 Bewertungen)

Kommentare (0)

Kommentieren